Finnland 🇫🇮

First Step

Auf los gehts los 11:35 Abflug nach Helsinki


Week one

Nach anfänglichen Bedenken „ich allein am Flughafen mit so viel Gepäck und dann noch mit Anschluss Flieger, dass kann ja nur in die Hose gehen“ war ich dann doch recht erstaunt als ich um 17 Uhr in Vaasa aus dem Anschluss Flieger gestiegen bin und mein Gepäck wirklich wieder neben mir stand. Erste Aufgabe wohl besser gemeistert als gedacht 🙈😄 Die anfänglichen Aufgaben sollten natürlich die Woche nicht leichter werden. Die ersten zwei Tage hatten sich mehr oder weniger jedoch darauf beschränkt aus dem Container Fenster zu schauen und in Gedanken 💭 davon zu träumen wie schön es doch wäre auch arbeiten zu dürfen da mir zum arbeiten die tax Nummer gefehlt hat. Am nächsten Tag hat es mich dann doch auf eigene Faust in die Finnische Behörden Abteilung gezogen, da ich ja unbedingt arbeiten wollte “ wohl gemerkt immer noch mit meinem Gebrochenen Bauern englisch “ versuchte ich einer netten Frau mit Händen und Füßen zu erklären das ich eine tax Nummer (Steuernummer) benötige und ob sie mir in dieser Angelegenheit weiter helfen könnte. Nach unzähligem Papier Verkehr und 3 vergangenen Stunden bin ich ganz stolz mit tax Nummer wieder zurück zur Baustelle gefahren um dort meinen Erfolg den anderen gleich mitzuteilen endlich arbeiten zu können .


mhhh was könnte es wohl sein 🤔

Als ich am ersten Tag vom Flughafen zum Hotel gefahren bin stellte ich mir ständig die Frage von was dieses helle Licht am Himmel kommen könnten aber dazu später mehr …

In der Nacht kann es unter anderem auch so ausschauen

Tagsüber schaut es ganz unscheinbar aus

Es handelt sich um Gewächshäuser mit Tischkulturen die primär in den Wintermonaten der gartenbaulichen Produktion dienen.


Am Montag kam wieder Nachschub für den Stahlrohr Turm 🏗

Und Blätter für die neue Anlage 👨🏼‍🔧


Heute hat es endlich angefangen zu schneien nachdem die letze Woche mehr oder weniger zum größtenteils nur aus regen Bestand ❄️



Sonnenuntergang über dem Windpark Hedet 🌅


So kann das Wochenende doch beginnen . Happy Winter wonderland ☃️


Week two & three

Mit voller Freude ab ins Abenteuer.

Viele neue Sachen die ich zuvor nicht gesehen hatte und doch schnell bemerken musste, dass der Unterschied zu dem was ich die letzten drei Jahre gemacht habe relativ wenig zu tun gehabt hat. Im Großen und Ganzen war es für mich ein kompletter Neustart mit Sprach Barrieren die aber schnell einfacher werden sollten. Zwar kannte ich ein Teil schon doch, der Aufbau und Vernetzung der Bauteile und neuer Komponenten war mir so noch nicht bekannt. Die letzten zwei Wochen waren daher sehr mit Inhalt und Input geprägt. Mein Glück war, dass ich zu zwei wirklich wissenden Kollegen dazu stoßen durft die wirklich wussten wie was zu laufen hat und denen so schnell keiner in Sachen wissen und now how was vormachen würde. Demnach war meine Wertschätzung sehr hoch und ich konnte mir keine besseren Lehrmeister vorstellen was das lernen der neuen Plattform und das verstehen der Inbetriebnahme um ein wesentliches vereinfacht hat. Hätte mir jemand vor 5 Wochen gesagt das ich mal drei Sätze hintereinander in Englisch aus meinem Mund bekomme hätte ich ihn ausgelacht und nun hab ich doch schnell feststellen müssen das wenn man jeden Tag damit konfrontiert ist es doch ga nicht so schlimm ist. Mal schauen was die letzten zwei Wochen noch so mit sich bringen 👨🏼‍🔧


https://travelonwind.de/wp-content/uploads/2019/12/img_0131.mov

Kleiner morgendlicher Sonnenaufgang über Finnland. 🌅


Week four

Zack 4 Wochen vorbei

Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Am Anfang musste ich warten bis ich endlich weg durfte konnte die Tage kaum abwarten und jetzt hab ich schon 4 Wochen hinter mir. Dabei ist mir eins bewusst geworden …

Zeit ist zu schnell,

für den, der sich freut,

zu langsam für den, der wartet.

Zu lang für den, der traurig ist

und zu kurz für den, der

glücklich ist.

Nächste Woche gehts erst mal wieder in die schöne Heimat. Ich muss schon sagen das Essen ist schon ein wenig Gewöhnungsbedürftig hier in Finnland geschweige denn von den Preisen die hier einem geboten werden. Man mag es kaum glauben aber …

Ja wer jetzt gedacht hat 20€ den muss ich leider enttäuschen das wäre evt. in Deutschland so gewesen. Das bisschen was zu sehen ist waren 50€ Einkauf. Das ein Kilo Äpfel statt 1,99 Euro in Finnland auch mal 2,50 Euro kosten kann, hat verschiedene Gründe. Zum einen gibt es in Finnland nicht besonders viele Einwohner. Der Markt ist also entsprechend klein. Zum anderen leben diese paar Millionen Menschen auf einer großen Landesfläche verteilt. Die Bevölkerungsdichte beträgt 16 Menschen pro Quadratkilometer. Das heißt, dass die Lebensmittel für diesen kleinen Markt sehr weite Strecken transportiert werden müssen. Dazu kommt noch das die Mehrwertsteuer hier in Finnland doppelt so hoch ist wie die in Deutschland nämlich statt 7% in Deutschland in Finnland 14%. Wer hier mal Urlaub machen möchte sollte also ein kleinen Puffer im Geldbeutel haben aber ich denke mal, dass es zu stemmen ist grade wenn man sich auf den Urlaub freut und einfach mal aus dem heimischem Alltag verschwinden möchte.

In diesem Sinne schönen 3 Advent 🕯


Week five

Fünf schöne aber auch anstrengende Wochen gehen zu Ende. Der Endspurt unseres Zieles den wir vor Augen hatten war zum Greifen nahe. Das Ziel war es mindestens 16 von 18 Anlagen im Windpark Hedet in Betrieb zu nehmen, da im Voraus es vertraglich festgelegt wird in welchem Zeitraum eine gewisse Anzahl Inbetrieb genommen sein muss da es bei nicht Erfüllung um hohe Beträge geht die der Hersteller zahlen muss. Da wir Unterstützung von einem anderen Team bekamen konnten wir uns ganz auf unsere Anlage konzentrieren und mit der Inbetriebnahme anfangen. Das kleinere Problem was zum Ende des Jahres sehr oft Auftritt ist, das Material fehlt oder aus den letzten Anlagen ausgebaut wurde um die vorherigen Anlagen zu vervollständigen und die Inbetriebnahme abschließen zu können. Am Donnerstag konnten wir uns das andere Team dann die glückliche Nachricht verlauten lassen das wir das Ziel mit einer Anlage mehr geschafft haben.

Ja der Schnee war leider nur von kurzer Dauer aber dafür die Freude um so größer als am letzten Tag nach 2 Wochen endlich die Sonne mal wieder zu sehen war. Man muss bedenken das es es morgens erst um 10:10 hell wurde und um 14:51 wurde es schon wieder dunkel. 06:00 Finnischer Zeit gehts zurück in die schöne Heimat. Ich freu mich alle wieder zu sehen auch wenn es im neuen Jahr am 08.01 gleich wieder zurück nach Finnland geht.

Im neuen Jahr gibts mehr von Travelonwind bis dahin wünsche ich euch schöne Feiertage 😊


Welcome 2020

Back to work 👨🏼‍🔧

Zurück in Finnland angekommen wurde ich gleich mit einem spektakulären Sonnenaufgang mit prachtvoller Farbgebung begrüßt.

(No filter – live Aufnahme)

Was wäre Finnland ohne seine Wälder ?

Hier in Finnland bilden zahlreiche Nationalparks und die schöne Landschaft einen herrlichen Ort zur Erholung, Entspannung und eine Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Nahezu im Herbst verwandelt sich die Natur mit ihren Wäldern in ein spektakuläres Farbenspiel und zeigt sich mit einem wahren Blickfang, wenn die Blätter ihre Farben ändern. Außerdem nicht wegzudenken versorgen die Wälder das Land mit Rohstoffen für seine wichtigste Industriebranche.

Ja ein schweifender Blick über die Landschaft verrät sehr schnell das die Forstwirtschaft hier in Finnland ein sehr ausgeprägter Bestandteil ist und Finnlands Wohlstand auf seine Wälder bzw. die dort ansässige Holz verarbeitende Industrie zurückzuführen ist. Die Forstwirtschaft hat seit Finnlands Unabhängigkeit 1917 mehr Finnen den Lebensunterhalt gesichert als jede andere Branche des Landes.

Die Forstwirtschaft von heute ist besser dazu in der Lage, bei der Stammernte und der Aufforstung auf umweltbezogene Aspekte und die Artenvielfalt zu achten.

Wobei die Globalisierung und strukturelle Veränderungen in der Gesellschaft die Forstwirtschaft Finnlands radikal beeinflusst haben. Das gilt insbesondere für das letzte Jahrzehnt. In Finnland hatte die Globalisierung zwei Haupteffekte. Mann kann es in manchen Aspekten mit der deutschen Industrialisierung vergleichen. Kleinere Unternehmen sind mit den großen Unternehmen fusioniert und die Branche hat einen Großteil der Produktion ins Ausland verlagert. Ein weiterer Grund ist ganz einfach zu beschreiben, das Bio-Energie, Bio-Öl sowie weitere Innovationen für die Branche neue Segmente schaffen und gleichberechtigt neben älteren, traditionellen Segmenten wie Papier, Zellstoff, Nutzholz und Holzprodukte stehen. Trotz all den neuen innovativen wird die Papier und Zellstoffindustrie jedoch niemals vollständig aus Finnland verschwinden. Die zähen Fasern der nordischen Kiefern und Fichten, die nur in den nördlichen Breiten wachsen, sind das widerstandsfähigste Material zur Papierherstellung.


https://travelonwind.de/wp-content/uploads/2020/01/video-output-dfc418af-bf3d-47e3-93d7-ee24efbcb8df.mov

Kleiner Sonntags Ausflug

Leider bisschen unscharf der kleine Elch

24 Gedanken zu „Finnland 🇫🇮

      • Heidrun Rühl Antworten

        Mein großer ich bin super stolz auf dich.👍

        Ich finde es super das du los gehst und alles anpackst. Da kann man dann auch stolz sein.

        Glg auch von Silke
        💋Mama

  1. Doris Antworten

    Hallo mein Schatz ich hoffe es geht dir gut wie ist das Wetter in Finnland und wie ist die Unterkunft

    • Kevin Antworten

      Hotel ist wirklich gut. Da können sich manche Hotels in Deutschland eine Scheibe abschneiden was Zimmer und sauberheit betrifft. Wetter ist die Woche ganz gut und die Sonne hat sich endlich mal gezeigt. Liebe Grüße nach Groß-Eichen 🙂

  2. Ottmar Antworten

    Servus! Erste Tage gut überstanden!?
    Wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg! „Halt die OHREN steif!“😉
    Wie ist das mit dem hellen Licht??
    glg Ottmar

  3. Darin Erb Antworten

    Ich wünsche dir eine tolle Zeit. Lass dich nicht ärgern und halt den Kopf immer oben:).

    Pass auf dich auf!!!!

    Liebste Grüße

    Darin

  4. Torsten Kuhn Antworten

    Hallo Kevin, lese gerade das du angekommen bist. Cool. Finde dich echt super gut. Drücke dir die Daumen und wünsche dir eine gute tolle Zeit. Bitte pass auf dich auf, denn in der Heimat wahrgenommen eine Menge Leute auf dich, sogar dein Friseur. Werde an dir dran bleiben.
    Grüße Toto

  5. Heidrun Rühl Antworten

    Hallo Großer,
    sehr schöne Bilder hast du da.😊
    Hast du dich bisschen eingelebt??
    Ich nehme mal an bei euch gibt es schon viel Schnee .?!
    Glg 😙

    • Kevin Autor des BeitragsAntworten

      Momentan ist es eher ein Wechsel von sehr kalt zu mittleren Temperaturen um den Gefrierpunkt. Schnee gab es aber von der großen Schnee Überraschung blieben wir bissiger verschont

    • Kevin Autor des BeitragsAntworten

      Hey Torsten, freut mich aber das du schreibst. Freu mich wenn ich zurück bin bei dir auf einen Kaffee vorbei zu kommen 😉

  6. Michael Fitzner Antworten

    Hallo Großer,
    hoffe es geht dir gut !
    Schön zulesen das du gut klar kommst 😉 Halt weiterhin die Ohren steif…. wir sehen und ja bald.
    Bis dann, liebe Grüße Michael

  7. Heidrun Rühl Antworten

    Hallo deine Mama verfolgt sehr gespannt deine Nachrichten.
    Es freut mich riesig das du so tolle kollegen ( LEHRMEISTER) hast . Das erleichtert vieles.

    Du wächst jeden Tag. Hast alles richtig gemacht. Bin stolz auf dich.

    Drück dich ganz lieb. Bis bald . Ich freue mich auf dich.

    😚Mama

  8. Karin Antworten

    Hallo Kevin,
    Ich hoffe du bist wieder gut in Finnland gelandet.🛬 Freue mich schon auf deine tollen Berichte und Bilder. Lass uns nicht zu lange drauf warten 😊
    Ich wünsche dir eine tolle Zeit mit vielen neuen Eindrücken.

    • Kevin Autor des BeitragsAntworten

      Hey Karin 👋🏽 ja bin gut angekommen in Finnland denke mal die Tage sobald ich bisschen Luft haben sollte kommen wieder paar News 😊

  9. Heidrun Rühl Antworten

    Ein Hallo nach Finnland😚 . Cool dein Video. Da bekommt mal echt mal einen Eindruck wie groß das innen ist.
    Ich hoffe es gefällt sie immer noch in Finnland zu arbeiten.

    Glg und einen schönen Sonntag mein GROßER

  10. Torsten Kuhn Antworten

    Hallo mein lieber, erst einmal muss ich mich entschuldigen. Aber ich habe dich nicht vergessen. Wie sollte ich auch? Mit der Dose vor meinen Augen bist du immer bei mir vor Ort. Aber ich hoffe du hast weiterhin eine gute Zeit, bei den Nordlichtern. Und auch die Sonnenuntergänge werden immer später kommen! Ich bin jetzt schon gespannt welche spannenden Geschichten du zu erzählen hast. Wünsche dir weiterhin viel Gesundheit, eine tolle und spannende Zeit. Und sei gewiss, auch wenn ich mal nicht schreiben sollte, bei mir im Geschäft bist du immer anwesend. Bis bald mal wieder, ein paar neue Zeilen kommen.
    Dein Friseur

    • Kevin Autor des BeitragsAntworten

      Hey Torsten das aber schön von dir zu hören ☺️ Komme die bald wieder bei dir vorbei freu mich auf ein Käffchen bei dir und bring dir die neuen News persönlich vorbei. Bis dahin vielen Dank für die netten Worte 😊

Schreibe einen Kommentar zu Michael Fitzner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.